Die Pfaffenhofener Dart Rebels

Die Rebels 2019 v.l.n.r.: Charly Baumgärtner, Sven Bienert, Markus Janner, Patrick Schlickenrieder, Sven Follmann, Niklas Großmann. Mittlere Reihe v.l.n.r.: Elias van der Zwol, Martin Willkofer, Helmut Huber, Heiko Schlorke. Unten: v.l.n.r.: Tom Gröhlich, Christof Schuhböck, Frank Döring (unten), Rene Plotzke (oben)

Gründungsmitglieder

Markus Janner

Helmut Huber

Patrick Schlickenrieder

Sven Follmann

Christof Schuhböck

Rene Plotzke

Tom Gröhlich

Inzwischen auch dabei

Martin Willkofer

Heiko Schlorke

Frank Döring

Charly Baumgärtner

Sven Bienert

Elias van Zwol

Niklas Großmann


Die Gründung 2016

Einige langjährige Mannschaftskameraden des 1. Pfaffenhofener Dartclub haben sich im Herbst 2015 privat einen eigenen Dartautomaten gekauft um auch nebenbei auf privater Basis gemeinsam zu "spickern". Eine erste Heimat fand man im Schachraum des SV Ilmmünster, wo dann ab und an bis spät in die Nacht "gespickert" wurde. Leider erwies sich der Raum dort nicht als Ideal.

 

Anfang 2016 ergab sich im ehemaligen Midnight (heute Pilspub 14/1) in Pfaffenhofen die einmalige Möglichkeit einen eigenen Raum anzumieten. Dort hat der Billard Sportverein Paffenhofen das alte Midnight gepachtet in unermüdlicher Eigenregie zu seinem neuem Clubheim ausgebaut. Ein Raum war noch "übrig", dieser wurde den Rebels angeboten. Man zögerte nicht lange, kaufte einen 2. Dartautomaten und nahm das Angebot an. In Eigenregie wurde der Raum (mit großartiger Unterstützung der Firma Raumausstattung Thomas Huber) aufwendig renoviert und zur Eröffnungsfeier des Pilspub 14/1  fertiggestellt.

 

Seitdem nimmt man als eigenständiges Team auch am Wettspielbetrieb teil.

 

Unser Ziel ist es...

  • Unkompliziert, harmonisch und kostengünstig dem Dart Hobby nachgehen
  • Regelmässig gemeinsam trainieren und Spaß haben
  • Geimeinsam am Wettspielbetrieb (E-Dart und Steel) teil nehmen
  • "klein" aber "fein" bleiben

Es ist NICHT das Ziel einen neuen Verein zu gründen oder möglichst viele Mannschaften zu haben. Alle laufenden Kosten werden von allen gemeinschaftlich über eine Monatspauschale getragen. Es gibt keine gewerblichen Interessen, möglichst viel Umsatz durch Automateneinwurf zu machen. Der Einwurf für alle Rebels ist jederzeit FREI.


Die Rebels ...

Die Rebels im Sommer 2017. Oben v.l.n.r. Rene, Christof, Markus, David, Tom. Unten v.l.n.r.: Sven, Heiko, Helle, Martin
Die Rebels im Sommer 2017. Oben v.l.n.r. Rene, Christof, Markus, David, Tom. Unten v.l.n.r.: Sven, Heiko, Helle, Martin
Die Rebels Okt-18: Oben v.l.n.r.: Sven Bienert, Sven Follmann, Frank Döring, Helmut Huber, Rene Plotzke, David Thiele, Charly Baumgärtner, Markus Janner. Unten v.l.n.r.: Tom Gröhlich, Christof Schuhböck, Heiko Schlorke (es fehlen Schlicki und Martin)
Die Rebels Okt-18: Oben v.l.n.r.: Sven Bienert, Sven Follmann, Frank Döring, Helmut Huber, Rene Plotzke, David Thiele, Charly Baumgärtner, Markus Janner. Unten v.l.n.r.: Tom Gröhlich, Christof Schuhböck, Heiko Schlorke (es fehlen Schlicki und Martin)